Folge Regenexperte auf Twitter

19. fbr-Mitgliederversammlung in Frankfurt am Main

fbr-Gründungvorstand gibt Staffelstab weiter - Torsten Grüter übernimmt das Amt des Präsidenten

Darmstadt - Frankfurt/M., 07.05.2015 – Die Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. wählte im Rahmen der Jahrestagung am 23. April 2015 in Frankfurt am Main Torsten Grüter zum Präsidenten. Als Vizepräsidentin bestätigten die Mitglieder Anja Schumann in ihrem Amt. Neu in den Vorstand der fbr wurde als Vizepräsident und Schatzmeister Stefan Prakesch, ARIS GmbH, Wernau, sowie die neuen Beisitzer Arnold Denk, WISY AG, Dr. Elmar Dorgeloh, PIA Institut, Aachen und Friedhelm Neumann GreenLife GmbH, Schwerin, gewählt. Dr. Harald Hiessl vom ISI-Fraunhofer Institut, Karlsruhe, wurde in der Position des Beisitzers bestätigt.


Der neue Präsident Torsten Grüter bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und bei den scheidenden, langjährig amtierenden Mitgliedern des Vorstandes Martin Bullermann, Klaus W. König und Erwin Nolde für ihr großes Engagement und die von ihnen geleistete Arbeit in der Fachvereinigung. Alle drei waren seit der Gründung der fbr im Jahr 1995 ehrenamtlich im Vorstand tätig und haben den Verband nachhaltig geprägt. Sein weiterer Dank ging an Dr. Mathias Kaiser, der dem Vorstand seit 2011 angehörte und nicht mehr kandidierte.


Wo kommunale Gebühren aus dem Ruder laufen!

Der Einfallsreichtum der Kommunen, um ihre Bürger zur Kasse zu bitten, kennt keine Grenzen. Es gibt mittlerweile Gemeinden, die für das Regenwasser, das auf eine Wiese – wohlgemerkt eine unbefestigte Fläche - fällt, eine Gebühr erheben. Aktuell recherchierten Daniel Mauke und Daniel Hoh für die Sendung plusminus, die am 13.08.14 in der ARD ausgestrahlt wurde, diese Gebührenpraxis einiger Kommunen.

[weiter lesen]


fbr-Positionspapier

Einsatz von Regenwasser für die Kühlung und Klimatisierung von Gebäuden

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. fordert, dass Maßnahmen der Betriebswassernutzung für Klimatisierung und Kühlung von Gebäuden in die Programme der nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung aufgenommen werden. Beispielprojekte sollen auf Länder- und Kommunalebene initiiert und gefördert werden.

[zum Positionspapier pdf]


Waschmaschinen dürfen mit Regenwasser betrieben werden

Das Bundesverwaltungsgericht hat am 24.01.2011 rechtverbindlich für ganz Deutschland entschieden, dass Waschmaschinen mit Regenwasser betrieben werden dürfen (BVerwG, Urteil vom 24.01.2011, Geschäftszeichen BVerwG 8 C 44.09).

weiterlesen 


Bestellungen

Sie möchten eine unserer Publikationen bestellen?

Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Bestellformular.

[Bestellformular]


Aktuelle Ausgabe

Aktualisierte Neuauflage

fbr-Tagungsband

Bestellmöglichkeit

Filmbeitrag Regenwassernutzung

Film ansehen