Dr. Harald Hiessl mit der fbr-Ehrennadel ausgezeichnet

Frankfurt am Main/Darmstadt - Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V., am 26.04.2017, wurde Dr. Harald Hiessl, stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe, mit der Ehrennadel der fbr ausgezeichnet.
„Nachhaltige urbane Wasserinfrastruktursysteme und Ressourceneffizienz sind die Schlagwörter, die untrennbar mit der Forschungsaktivität von Dr. Harald Hiessl verbunden sind“, so Dr. Elmar Dorgeloh, fbr-Vorstandsmitglied, in seiner Laudatio.
Seit 2007 ist Dr. Harald Hiessl Vorstandsmitglied der fbr und hat von Beginn an sein Fachwissen in verschiedene Fachgruppen eingebracht. Während dieser Zeit war er maßgeblich an der Erstellung des fbr-Hinweisblattes H 101 „Kombination der Regenwassernutzung mit der Regenwasserversickerung“ und an der Konzeptionierung von zwei neuen Themen innerhalb der fbr „Wasserautarkes Grundstück“ und „Energetische Regenwassernutzung“ beteiligt. Zugleich ist er ein wichtiger Ansprechpartner bei technischen Lösungen der Grauwassernutzung vor allen im Zusammenhang mit der Wärme- bzw. Energierückgewinnung oder beim Thema Gebäudeklimatisierung mit Regenwasser.
Mit seinen Ideen zur nachhaltigen und ressourceneffizienten Wasserinfrastruktur in der Siedlungswasserwirtschaft, aber vor allem seine visionären Forschungsansätze und Ideen zum Umgang mit Wasser in Gebäuden, machen ihn zu einem gefragtem Gesprächspartner und Referenten.

Hintergrundinformation fbr-Ehrennadel:

Mit der fbr-Ehrennadel werden Personen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung engagiert haben. Erstmalig wurde die fbr-Ehrennadel 2008 verliehen.

Weitere Hintergrundinformationen senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.

Pressekontakt:
Dietmar Sperfeld
Fachvereinigung Betriebs-
und Regenwassernutzung e. V.
Havelstr. 7 A, 64295 Darmstadt
sperfeld(at)fbr(dot)de