fbr verabschiedet Resolution zur Trennung der Leitungssysteme im Gebäude Resolution verabschiedet

Resolution der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V.

Zur nachhaltigen Gebäudebewirtschaftung und Minimierung der CO2 - Emissionen im Zusammenhang mit der Umsetzung der Energiewende ist innerhalb von Wohngebäuden, eine von Toilettenabwasser getrennte Ableitung von Bad- und Duschwasser anzustreben. Dies ermöglicht es, die Energie aus erwärmtem Grauwasser für die Energieversorgung von Gebäuden zu nutzen. Gleichzeitig sollte eine weitergehende Nutzung von Regenwasser für die Gebäudeklimatisierung vorgesehen werden.

Weitere Hintergrundinformationen senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.

Pressekontakt:
Dietmar Sperfeld
Fachvereinigung Betriebs-
und Regenwassernutzung e. V.
Havelstr. 7 A, 64295 Darmstadt
Email: sperfeld@fbr.de

Forderung der fbr

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) fordert deshalb die zuständigen Bundes- und Landesbehörden auf, die bestehenden Richtlinien, Bauvorschriften und Gesetze so zu ändern, dass generell in Gebäuden, neben der Trinkwasserinstallation ein separates Sammel- und Verteilleitungsnetz für die Betriebswassernutzung einzubauen ist.