28. November 2018 Veranstaltung

Extremwetterlagen - Herausforderungen und Chancen für eine wassersensible und grüne Stadtplanung

fbr-Fachsymposium mit begleitender Fachausstellung

Der urbane Raum reagiert besonders empfindlich auf Extremwetterlagen, wie Hitze, Trockenheit und Starkregen. Eine zukunftsfähige Stadtplanung muss daher heute mehr denn je die Auswirkungen des Klimawandels berücksichtigen. Dabei sind die Synergien von Stadtgrün und Wasserinfrastruktur interdisziplinär herauszuarbeiten und planerisch umzusetzen. Die Veranstaltung richtet sich an Architekten und Ingenieure, TGA-Planer, Immobilienentwickler, kommunale Entscheidungsträger, Wohnungsbaugesellschaften und sonstige Fachleute, die im Bereich Planen, Bauen, Energie und Wasser tätig sind sowie alle fachlich Interessierten.

Folgende Vorträge erwarten Sie:

  • Blau-grüne Infrastruktur zur Stadtklimaverbesserung
  • Ergänzende Wasserinfrastruktursysteme in der Stadt
  • Dezentrales Regenwassermanagement zur Überflutungsvorsorge
  • Städtebauliche Aspekte der Integration von Regenwassermanagement

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Amt für Umwelt und Natur der Universitätsstadt Gießen statt.

Veranstaltungsort:

Stadt Gießen, Rathaus
Hermann-Levi-Saal (Konzertsaal)
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Zeit:

12:30 bis ca. 17:10 Uhr

Teilnahmegebühren:

80,00 Euro
(50,00 Euro für fbr-Mitglieder und Mitarbeiter*innen aus Kommunen)

Die Teilnahmebedingungen für die Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Programm.